Grundschule
Sekundarstufe I
Sekundarstufe II

Screencasts erstellen / Bildschirmaufnahmen

Im Nachgang zum Mediencafé am 30.03.2020 möchten wir an dieser Stelle kurz verschiedene Möglichkeiten vorstellen, wie mit den Betriebssystemen macOS, iOS/iPadOS (iPhone und iPad) und Windows 10 Videoaufnahmen des eigenen Bildschirms gemacht werden können.

macOS / Mac OS X + QuickTime (Apple-Computer)

Bei Apple-Computern ist die Funktion der Bildschirmaufnahme in das Programm „QuickTime Player“ integriert. Eine Anleitung zur Nutzung der Funktion mit den verschiedenen Versionen von macOS / Mac OS X findet sich direkt bei Apple:

Anleitung – QuickTime Player für die Bildschirmaufnahme nutzen

iOS / iPadOS (Apple iPhone und iPad)

Bei den Betriebssystemen iOS / iPadOS ist die Funktion der Bildschirmaufnahme direkt ins System integriert und kann vom Kontrollzentrum aus gestartet werden. Eine gute Erklärung dazu findet sich in der Ideenwolke-Selbstlerntheke.

Erklärvideo Bildschirmaufnahmen erstellen mit dem iPad (Drittanbieter – Ideenwolke)
Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=fiXKkS6yUzY

Microsoft Windows 10 + VLC media player (Windows-Computer)

Der kostenlose VLC media player kann nicht nur zuverlässig sämtliche Videodateien abspielen – er bietet unter Windows auch die Funktion, den Desktop abfilmen und das Ergebnis als Bildschirmvideo abspeichern zu können. Der VLC media player nimmt dabei aber nur den Bildschirm auf, Ton muss dem Video nachträglich hinzufügt werden.

Um eine Bildschirmaufnahme zu starten, muss zuerst der VLC media player geöffnet und in der Menüleiste auf den Punkt „Medien“ -> „Aufnahmegerät öffnen“ (siehe Bild 1 und 2) geklickt werden.

Bild 1 – Menüpunkt Medien
Bild 2 – Aufnahmegerät öffnen

Im oberen Bereich kann dann der „Aufnahmemodus“ eingestellt werden. Hier sollte „Desktop“ (siehe Bild 3) eingestellt und danach darunter die gewünschte Bildwiederholungsrate (FPS) ausgewählt werden; 30 FPS sind ein gute Richtwert für den Anfang (siehe Bild 4). Je höher die Bildwiederholungsrate eingestellt wird, desto flüssiger wird das Bildschirmvideo – und desto größer die fertige Datei.

Bild 3 – Aufnahmemodus einstellen
Bild 4 – Bildwiederholungsrate einstellen

Im nächsten Schritt kann neben dem Button „Wiedergabe“ auf den kleinen Pfeil geklickt und „Konvertieren“ ausgewählt werden (siehe Bild 5).

Bild 5 – Konvertieren

Nun öffnet sich ein neues Fenster. In diesem Fenster kann unter dem Punkt „Zieldatei“ angegeben werden, in welchem Verzeichnis und unter welchem Dateinamen das Bildschirmvideo gespeichert werden soll. Dafür kann auf „Durchsuchen“ geklickt und der Zielordner ausgewählt werden. Anschließend ist noch der gewünschte Dateinamen anzugeben (siehe Bild 6).

Bild 6 – Zieldatei auswählen und Aufnahme starten

Einem Klick auf „Start“ (siehe Bild 6) beginnt die Aufnahme.
Alles, was von nun an bis zum Ende der Aufnahme auf dem Bildschirm zu sehen ist, wird aufgezeichnet.
Zum Beenden der Aufnahme kann im Fenster des VLC media player auf das Stopp-Symbol geklickt werden (siehe Bild 7). Das Video wird dann automatisch unter dem angegebenen Dateinamen im zuvor ausgewählten Ordner gespeichert.

Bild 7 – Bildschirmaufnahme stoppen

One thought on “Screencasts erstellen / Bildschirmaufnahmen

Comments are closed.